allgemein, Familie, Kindergartenkind

Erfahrungsbericht: Hautpflegeserie Physiogel von Stiefel

Hautpflege ist ein riesen Thema, die richtige zu finden kann zu einem langen Prozess werden. Nicht jede Haut verträgt alles. Verstärkt wird diese Problematik noch, wenn Allergien hinzukommen. Es spannt, juckt, brennt, rötet sich oder es entstehen Pusteln.

Ich selbst bin Allergiker. Ich bin allergisch gegen Duftstoffmix, Hausstaub, Milben, Nüsse, Feigen, Soja und Karotten. Ich leide unter Heuschnupfen und habe eine Allergie gegen Frühblüher, Birke, Hasel usw. All diese Allergien wirken sich auch auf die Haut aus. Meine Haut spannt oft und ist trocken. Mit dieser Problematik lebe ich aber schon recht lange und weiß worauf ich wie reagiere und worauf ich zu achten habe. Als mein Sohn geboren wurde, habe ich gehofft, dass er von meinen Allergien nichts abbekommen hat. Die Veranlagung ist ja oft schon da. Ich hielt mich als frischgebackene Mama, was die Hautpflege von Säuglingen angeht,  an die Tipps der Hebammen. Und doch war da eines Morgens eine kleine Rötung an der linken Schläfe meines mittlerweile 3 Monate alten Kindes. Ich ahnte es, jedoch hoffte ich, dass es nicht Neurodermitis sei. Ich fragte unsere Kinderärzte nach Rat, doch diese taten es ab als ganz einfaches Ekzem, welches bald von selbst verschwinden würde. Doch es verschwand nicht, es wurde schlimmer. Die Stelle wurde größer. Die zarte Babyhaut wurde rau und trocken Wir fuhren also in Dermatologikum, wo eine tolle Ärztin uns bestätigte, dass es sich sehr wohl um Säuglingsneurodermitis handelte. Wir bekamen eine Liste mit einigen Produkten, die wir über einige Wochen ausprobieren sollten. Die Wochen vergingen, doch es änderte sich nichts. Bei unserem nächsten Termin im Dermatologikum , empfahl uns die Ärztin das Physiogel von Stiefel.  Ich war skeptisch, doch natürlich probiert man aus was geht, um dem Kind zu helfen. Und siehe da, es half! Nach und nach verschwanden die roten Pusteln, die raue Haut wurde wieder weich, nichts war mehr zu sehen von der großen roten Stelle in dem kleinen Babygesicht. Eine konsequente Hautpflege mit der Serie von Physiogel ist hier das A und O.. Dazu kam dann noch die Beikost, die ich ausschließlich selbst zubereitet habe. Gekaufte Gläschen gab es bei mir nicht, denn ich bin der Meinung, dass die Ernährung einen sehr großen Teil zur Genesung  und Vorbeugung beiträgt.  Als 5 Jahre später meine Tochter zur Welt kam, brachte auch sie die Veranlagung für trockene Hautstellen, Juckreiz und rote Stellen mit. Und auch bei ihre haben wir erfolgreich die Hautpflege von Physiogel angewendet.  Unsere Favoriten habe ich euch hier zusammengestellt:

Physiogel
Physiogel Calming Relief A.I. Creme
Physiogel
Physiogel Calming Relief A.I. Body Lotion

 

 

Physiogel Daily Moisture Therapy Bodylotion
Physiogel Scalp Care shampoo

 

 

Wir benutzen damals für unseren Sohn zuerst die A.i Creme, zur täglichen Hautpflege für sein Gesicht. Für die Haare haben wir das Shampoo von Physiogel gehabt. Als die Rötung und die Pusteln im Gesicht verschwanden, benutzen wir täglich die Daily Moisture Therapie. Doch Physiogel bietet eine breite Palette an Hautpflegeartikeln, die wirklich viele Probleme der Haut abdecken.  Es ist also für jeden das passende dabei.

 

 

Jetzt sind meine Kinder 8 und 3 und haben schöne, weiche Haut, die nicht juckt, spannt oder brennt. Über die Wintermonate wird die Haut an den Armen und Beinen zwar etwas trockener, dann werden sie aber mit der Körperpflege von Physiogel eingecremt.

 

 

Physiogel

 

Wir können Physiogel nur empfehlen, es ist zwar nicht das günstigste Produkt, aber es lohnt sich das Geld dafür auszugeben und es ist tatsächlich sehr gut investiert. Physiogel gibt es in der Apotheke und Onlineapotheken. Vorab kann man sich aber auch auf der Homepage https://www.physiogel.com/de über die Produkte informieren.

 

 

Eure Adriana

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.